BNE Dornstadt

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Fasnet 2017: Dornstadter Narren feiern weltbewusst!

2017 ist ein besonderes Jahr für die beiden großen Dornstadter Narrenzünfte: die Doraweibla feiern ihr 30-jähriges Jubiläum und die Hilmahexa feiern ihr 25-jähriges Bestehen. Herzlichen Glückwunsch!

Die Dornstadter Narren bringen in dieser Fasnet nicht nur Spaß und gute Laune in die 5. Jahreszeit, sie verhalten sich auch weltbewusst, engagieren sich für den Fairen Handel und eine bessere Welt:

Wenn in Dornstadt am 14. Januar 2017 beim Kinderumzug der Doraweibla um 12:00 Uhr und beim Nachtumzug der Doraweibla um 19:30 sowie beim großen Narrensprung der Hilmahexa am Sonntag, 12. Februar um 13:30 Uhr die Süßigkeiten fliegen, tun unsere Narren nicht nur den Zuschauern aus Dornstadt und der Region etwas Gutes: beide Narrenzünfte werden bei ihren Veranstaltungen in Dornstadt 100 % faire Bonbons „fair-teilen“ - insgesamt rund 70 Kilo!

Der faire Handel sichert durch garantierte Abnahmepreise und Zuschläge die Zukunft von Produzenten in den Ländern des Globalen Südens. Wer fair handelt, zahlt angemessene Preise, hilft Armut zu verringern und die Lebensbedingungen der Menschen, die Zucker, Kakao, Reis, Bananen und viele andere Lebensmittel produzieren, zu verbessern.


Zur Fastnachtszeit fliegen alljährlich hunderte Tonnen bunter Wurfgeschosse durch die Straßen: Kinder, Narren, kleine und große Zuschauer fangen Bonbons, Gummibärchen, Kaubonbons und Sonstiges. Auch die Dornstadter Narrenzünfte werfen gerne und großzügig mit Süßigkeiten ums sich – pro Fasnet verteilen die Doraweibla rund 400 Kilo Süßwaren und die Hilmahexa rund 100 Kilo Naschwerk auf den Straßen. Für die Fasnet 2017 beziehen die beiden Narrenzünfte rund 15% ihrer Süßigkeiten aus dem Fairen Handel und setzen damit ein wichtiges Zeichen für den fairen Handel. Insgesamt investieren die Narrenzünfte etwa 25 % des Gesamtbudgets fürs das Wurfmaterial in den Fairen Handel.

Die Dornstadter Narrenzünfte engagieren sich auch unterm Jahr auf unterschiedliche Art und Weise für ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Dornstadt: sie wirken in der BNE-Steuergruppe und bei den Dornstadter Zukunftsgestaltern mit, die Doraweibla veranstalten jedes Jahr ein „Gutes Frühstück“ mit regionalen, bio und fairen Produkten und beide Narrenzünfte beteiligen sich aktiv an den Gut Leben Aktionstagen für Nachhaltigkeit, die alle 2 Jahre stattfinden.

Die Fairtrade-Town Dornstadt mit den Dornstadter Zukunftsgestaltern und die Initiative kikuna unterstützen die Dornstadter Narrenzünfte aus voller Überzeugung und setzen damit auch bewusst einen Impuls für die anderen Fairtrade Städte und Gemeinden in der Region.

2017 gehen die Doraweibla und die Hilmahexa mit gutem Beispiel voran – im kommenden Jahr 2018 sind alle Narrenzünfte und Karnevalisten eingeladen, einen Teil Ihres Wurfmaterials aus dem fairen Handel zu beziehen. Denn auch das ist ein kleiner Beitrag für mehr Gerechtigkeit in unserer Welt und kann dazu beitragen, die bäuerliche Armut in Ländern wie Indonesien, den Philippinen, der Dominikanischen Republik, Paraguay, Bolivien oder Nicaragua zu verringern. Die Weltläden in der Region wollen gemeinsam mit der Initiative kikuna – Zukunft Nachhaltig Gestalten eine entsprechende Kampagne starten. Ziel ist es, einen fairen Anteil von 10 Prozent der Kosten am gesamten Wurfmaterial der Narrensprünge und Fasnetumzüge zu erreichen.